1 Frühjahrsrunde gegen Laa an der Thaya
Liebe Fußballfreunde,

Endlich ist es wieder soweit und nach Monaten der Fußballfreien zeit starten wir in die Rückrunde. Geger ist der SC Laa an der Thaya. Der Sc Laa befindet sich mit 18 Punkte auf Platz 6 der Herbsttabelle. Unsere Farben hingegen mit leider nur 8 Punkten auf Platz 14.
Es wurden einige Anstrengungen seitens des SV ETECH Mörth unternommen und wir denken das wir mit den getätigten Verpflichtungen die Basis dafür gelegt haben um eine Chance zu haben aus dem Abstiegssump zu entkommen. Dazu brauchen wir auch Eure Unterstützung.

Kommenden Samstag um 16:30, U23 14:30 starten wir die Mission Nichtabstieg und
dazu wollen wir Euch recht herzlich einladen.

Die Patronanz zu diesem Spiel übernimmt die
FA Transporte und Erdbau Makolm aus Eggendorf

Auf bald
Euer ETECH Mörth Absdorf
Vorbereitung!

SV eTech Mörth Absdorf - SC Hartl Haus Abgesagt

SV eTech Mörth Absdorf - USC Kirchberg/Wagram 3-0 (2-0) Tore: Glatzenberger, Szvoboda, Weber Gregor

SV eTech Mörth Absdorf - USV Atzenbrugg/Heiligeneich 0-3 (0-0)

SV eTech Mörth Absdorf - SV Neuaigen 0-4 (0:1)

SV eTech Mörth Absdorf - USC Ruppersthal 1-1 (0-0) Tor: Weber Gregor

SV eTech Mörth Absdorf - SV Waidhofen/Thaya 1-1 (0-0) Tor: Weber Gregor

SV Zwentendorf - SV eTech Mörth Absdorf 1:5 (1:1) Tore: Schwarz, Weidlinger; Szvoboda, Weber Gregor, Berthold


Meisterschaftsauslosung Frühjahr 2017
Meisterschaftsauslosung Frühjahr 2017: erstes Spiel daheim gegen Laa/Thaya am 25.3.2017, 16:30 h

-> komplette Auslosung Frühjahr 2017
Mannschaftspräsentation

   Mannschaftspräsentation
   Tor: Mannschaftspräsentation während Live-Übertragung
   U23: Nachtslalom Schladming

-> Bilder von der Mannschaftspräsentation ( F. Grünling)
Brasilcamp
   1. "Brasil" Kinder-& Jugend Fussballcamp    vom 10.7-14.7.17    

-> zum Flyer

-> zum Anmeldeformular

die ausgefüllte Anmeldung bitte unterschrieben und eingescannt an mariokrumpoeck@gmx.at senden oder nach Absprache persönlich abgeben
Rückblick/ Bestandsaufnahme/Ursachenforschung - Ansatz/Neuzugänge/Erwartungshaltung
Analyse der Herbstsaison und ein Blick in die Zukunft des SV eTech Mörth Absdorf......


Letzter Platz 8 Punkte – 2 Siege 2 Unentschieden gegenüber 9 Niederlagen
4 Punkte hinterm Vorletzten aber nur 8 Punkte hinter Platz 7
Eindeutig hinter der allgemeinen Erwartung – warum?

Die Hauptursache für die Erfolglosigkeit in der abgelaufenen Halbsaison war ganz klar in der physischen Befindlichkeit der Mannschaft auszumachen…
Aufgrund der Vielzahl an Verletzungen\Ausfällen bei Spiel u. Training hatte die Mannschaft einfach unzureichend Kapazität... davon ein Auszug: Matic, Azdajic, Tragschitz, Weidlinger, Svoboda jeweils mit Muskelverletzungen, Österreicher mit Fingerbruch, Bronja mit Meniskusverletzung, Neher mit Knieprellung, Weber Gregor im Aufbau nach schwerer Verletzung, Glatzenberger mit Auslandsstudium, Tormann Schwarz und Reiter oft dienstlich verhindert..usw…)

Bsp: Im Spiel gegen Hohenau (0:6) fehlten 8 Spieler aus einer möglich, stärksten Absdorfer Formation…
Komplettausfälle oder der notwendige Einsatz von nicht 100% fitten Spielern vermindern einfach Stärke oder Qualität jeder Absdorfer Elf und Trainingseinheiten waren eher Behandlungs- und Wiederherstellungstreffen, um das nächste Spiel mit elf Mann, anzahlgleich bestreiten zu können. Der Charakter jeder aufgetretenen Rumpfelf war aber jedoch ohne Zweifel grandios und jeder zeigte sich bedingungslos aufopfernd, jedoch gibt es ohne physische Substanz auch keine mentale Kraft (=gegenseitige Abhängigkeit) um „zurückzukommen“..

Ging die Mannschaft in Führung stellte sich zumindest ein Teilerfolg ein – gelangten die Jungs in Rückstand kam es durchwegs zu einem mentalen Verfall, der auch nicht durch mehr Einsatz kompensiert werden konnte, weil eben die körperlichen Voraussetzungen dazu fehlten.....

Und hier kommen wir zum grundlegenden Ansatz:

das Schaffen von richtigen Voraussetzungen,


 optimalen Fußball-konditionellen Aufbau..
 eine sich auf die individuelle Qualität der einzelnen Spieler gestützte kollektive Strategie
 und enorm wichtig: präventive Maßnahmen setzen um Verletzungen vorzubeugen.....
(hierbei wird trainingsbegleitend der Physiotherapeut als Co-Trainer (M. Ettenauer) hinzugezogen, welcher parallel zur Behandlung von Verletzungen und Defiziten - auch durch die Funktionsgymmnastik führt..)
 Soziale Kompetenz wird jetzt im Verein absolut prior behandelt..
= um für bessere Verbindungen bei den Erwachsenenteams (KM und U23) zu sorgen und eine Verknüpfung zum Perspektivteam (U15) zu schaffen..
Ziel ist es dabei: eigene Spieler aus U23 und U15 den Weg in die KM zu ermöglichen
 Gewisse Ausbildungsschwerpunkte von KM auf U23/U15 gleichsetzen.

Um unsere mittel- und langfristigen Ziele auch erreichen zu können (mittelfristig weg vom Tabellenende – langfristig ganz klar Weiterentwicklung..) bzw. nicht zu gefährden mussten wir natürlich auch den aktuellen Kader mit den richtigen Leuten anpassen:

 Felipe soll die Offensive erfrischen
 Christian Schweigler die zentrale Defensive aufmischen
 Meris Kadic die linke Abwehrseite neu interpretieren
 Moritz Schwarz (Bruder von TM Benni Schwarz) die Defensive weiter stabilisieren

Alles Spieler mit tollem Charakter und Qualität, welche auch langfristig in den Zielen eine große Rolle spielen. Gemeinsam mit den vorhandenen Spielern haben wir jetzt einen schlagkräftigen Kader, mit dem wir unsere Ziele Klassenerhalt und Weiterentwicklung vorantreiben werden.
Ein nicht leichter Weg aber ein durchaus machbarer. Ich bin überzeugt das wir das gemeinsam schaffen werden.

Analyse von Coach Jürgen Fangmeyer.
Fieberkurve